s

Stellen Sie Ihre Fragen. Unsere Online-Marketing-Experten geben Antwort.

Auf dieser FAQ-Seite finden Sie Hilfe und Lösungen zu Ihren Fragen rund um unsere Mailing-Dienstleistungen.

FAQ zu E-Mail-Marketing  -  FAQ zu Faxversand


 

VoIP für den Massenfaxversand

Die Telekom hat in den Jahren ab 2018 ff. keine ISDN-Verträge mehr angeboten und damit begonnen, bestehende ISDN-Anschlüsse auf VoIP umzustellen.

Für Endverbraucher bedeutet das, dass angestammte Faxgeräte nicht so ohne weiteres weiter genutzt werden können. Es gibt aber heute schon zahlreiche Angebote am Markt, die das spezielle T.38-Protokoll fürs Faxen über das Internet beherrschen, beispielsweise die "Fritzbox".

Im professionellen Massenfaxversand gibt es hinsichtlich dieser Änderungen bei den ISDN-Anschlüssen keine Probleme. Faxe werden durch Ihren Dienstleister über ISDN- oder S2M-Anschlüsse versendet. In den Netzen der Netzbetreiber, wird von ISDN-Technologie in Fax-o-IP konvertiert (T.38-Protokoll). Sind künftig Endgeräte nur über VoiP erreichbar, lässt sich gute Lesequalität für Faxseiten durch angepasste Übertragungsgeschwindigkeiten garantieren.

Massenfaxversand ist also weiterhin auf Dauer problemlos und in gewohnter Faxqualität möglich!

Sie suchen einen Dienstleister für erfolgreiches Fax-Marketing? Sie haben noch mehr Fragen zu Fax-Marketing? Sprechen Sie uns an!

Siehe auch:

Personalisierte Massenfaxe fehlerfrei vorbereiten und erfolgreich versenden
Personalisierte Massenfaxe fehlerfrei vorbereiten

Ältere Themen:

Was bedeutet "Phishing-Warnung" im E-Mail-Versand?
Was bedeutet "Phishing-Warnung" im E-Mail-Versand?

Warum landet ein Newsletter im Spam?
Warum landet ein Newsletter im Spam?

Newsletter-Öffnungsrate nach Uhrzeit
Newsletter-Öffnungsrate nach Uhrzeit

Zurückgehaltene Bounces löschen?
Zurückgehaltene Bounces löschen

Zurück


FAQ zu E-Mail-Marketing  -  FAQ zu Faxversand