s

Wissen E-Mail-Marketing

E-Mail-Marketing, Advanced E-Mail-Marketing, Marketing-Automation, Lead-Management, ... ! E-Mail-Marketing entwickelt sich rasant weiter. Nutzen Sie unseren Blog "Wissen E-Mail-Marketing" um am Ball zu bleiben. Aktuelle Informationen und neueste Trends sichern Ihren Marketing-Erfolg nachhaltig.

Öffnungsrate Ihres Newsletters steigern - aber wie?

6 Praxis-Tipps: Betreffzeilen die in Ihren Newsletter „hineinziehen“…

Der Empfänger Ihres Newsletter entscheidet innerhalb weniger Sekunden über Lesen oder NICHT-Lesen. Der Betreff muss den Leser in den Newsletter förmlich "hineinziehen". Andernfalls wird gelöscht.

Mit diesen 6 Tipps steigern Sie die Lust zum Öffnen Ihres Newsletters!

1. Wecken Sie Neugierde

Mit Betreffzeilen, wie „Newsletter Monat_201x“ oder „Newsletter der Mustermann Reisen GmbH“, ist kein Blumentopf zu gewinnen. Wecken Sie Interesse und Neugier! Perspektivwechsel ist angesagt. Betrachten Sie Ihren Newsletter durch die Brille des Empfängers. Was ist für IHN wichtig, was ein Mehrwert, was elektrisiert IHN…? Warum soll gerade ER Ihren Newsletter öffnen?

„Erholen Sie sich auf Sylt und sparen Sie 30%“, das klingt schon gut. Geben Sie Ihrem Leser „8 Tipps für eine gelungene Party“ oder zeigen Sie ihm „In 4 Schritten zur Traumfigur – ohne hungern“. Es muss ein Nutzen, wertvoller Tipp, ein Informationsvorsprung, usw. sein. Aufforderung zur Handlung und ein wenig Zeitdruck sind Mittel die neugierig machen und aktivieren. „Bestellen Sie jetzt, solange der Vorrat reicht …“ oder „Jetzt zugreifen und kräftig sparen – nur noch diese Woche!“

Schreiben Sie das Wichtigste immer zuerst. Ein häufig unbeachteter Rat.

2. Achten Sie auf die Anzahl der Zeichen

… insbesondere dann, wenn sich Ihr Newsletter an Privatleute richtet. Die von Privatleuten häufig genutzten Freemailer, wie GMX stellen in der Übersicht lediglich 21 Zeichen dar. Bei Hotmail sind es immerhin 40 Zeichen und Google Mail zeigt 87 Zeichen an.

Die Anzahl der dargestellten Zeichen ist allerdings auch dann limitiert, wenn Sie in Outlook die klassische dreispaltige Vorschauansicht haben. Dann werden nur 40 bis 50 Zeichen dargestellt. Also, kurze, knackige „Hingucker“- Begriffe.

Das gilt ganz besonders wenn Ihre Zielgruppe Ihren Newsletter mit den Smart-Phone liest. Sie können davon ausgehen, dass dies ca. 10 bis 15% Ihrer Empfänger tun.

3. Vermeiden Sie „spamige“ Begriffe

Übertreiben Sie es nicht mit den „Hingucker-Betreffs“. Spamfilter reagieren gnadenlos. Vermeiden Sie großgeschriebene Begriffe in der Betreffzeile. Die gängigen Spambegriffe kennen Sie ja. Vorsicht ist geboten bei sehr werblichen Begriffen wie „kostenlos“, „gratis“ und bei Ausrufezeichen. Spamfilter sind dumm und lesen aus „Sextant“ und „Sextett“ eben auch „Sex“ heraus. Testen Sie vor dem Versand.

4. Bauen Sie Vertrauen auf

Eine Betreffzeile muss Aufmerksamkeit schaffen. Hüten Sie sich dabei aber vor leeren Versprechungen. Denn damit riskieren Sie Ihre Glaubwürdigkeit. Langfristig führt dies zu niedrigeren Öffnungsraten und Abmeldungen.

5. Personalisierung im Betreff

Der eigene Name schafft immer besondere Aufmerksamkeit - natürlich auch in Betreffzeilen. Gehen Sie aber sparsam damit um. Viel zu schnell besteht die Gefahr, dass sich Personalisierung im Betreff abnützt.
Vergessen Sie nicht an eine passende, alternative Betreffzeile für Empfänger zu denken, deren Namen nicht vorliegen. Missglückte Personalisierung im Betreff ist mehr als oberpeinlich.

6. Testen Sie sich zum besten Betreff - der A/B-Test

Sie haben nicht nur einen, sondern 2 oder 3 Betreffs getextet. Jetzt fällt die Entscheidung schwer. Gute E-Mail-Marketing-Systeme bieten Ihnen die Möglichkeit alternative Betreffs automatisiert zu testen. In der Fachsprache spricht man vom A/B-Test. Sie legen fest an wieviele Empfänger Betreff A, Betreff B, etc versendet werden soll. Beispielsweise 10% an A und 10% an B. Der Rest der Adressen erhält den Newsletter mit dem Betreff der bei den 10%-Aussendungen am häufigsten geöffnet wurde. Die Wartezeit bis zur Aussendung an den Rest legen Sie einfach fest. Das ganze Procedere läuft vollkommen automatisch ab. So optimieren Sie die Öffnungsrate. Die kreative Betreffsuche lohnt sich.

Sie suchen einen erfahrenen Dienstleister für erfolgreiches E-Mail-Marketing? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Sie sind an mehr Information interessiert?

Bestellen Sie unseren Wissensletter! 4 - 6 mal im Jahr sofort umsetzbare TIPP´s zu E-Mail-Marketing, Fax-Marketing und SMS-Versand. Ein echter Mehrwert für Ihr tägliches Marketing. Interessiert?

Jetzt gleich anmelden!

Neuere Themen:

Erfolgreiche Newsletter texten - 7 Tipps | LCOM Mailings
Erfolgreiche Newsletter texten - 7 Tipps für mehr Conversion

Zustellrate Newsletter - Kommt Ihr Newsletter an? | LCOM
Zustellrate Newsletter - Kommt Ihr Newsletter an?

Vor dem Versand testen | Lcom Experten
Vor dem Versand testen – mehr Erfolg mit Newslettern

10 frische Ideen zur E-Mail Adressgewinnung | LCOM Experten
10 frische Ideen für neue E-Mail-Adressen

Ältere Themen:

Mit professioneller Gestaltung zum erfolgreichen Newsletter | LCOM Experten
8 sofort umsetzbare Tipps für erfolgreiche Newsletter

Zurück