s

Experten-Wissen: Marketing-Recht

Mehr Wissen über die rechtlichen Gegebenheiten im E-Mail-Marketing gibt Ihnen Sicherheit und erspart Ihnen Ärger. Unser Blog macht Sie auf einige rechtliche Aspekte aufmerksam. Beachten Sie aber, dass unsere Tipps und Ratschläge nicht rechtsverbindlich sind. Im Bedarfsfall sollte unbedingt eine rechtsverbindliche Auskunft bei einem Vertreter des Berufsstandes der Rechtsanwälte eingeholt werden.

Faxversand und DSGVO

Viel ist über E-Mail-Versand und die DSGVO, über die Verarbeitung personenbezogener Daten im E-Mail-Marketing und über Hinweise zu Widerrufsrechten geschrieben worden. Faxversand war in dieser Diskussion nur spärlich vertreten. Der vorliegende Beitrag beschäftigt sich deshalb mit der DSGVO aus Sicht des Fax-Marketing und des Faxversands.


Fax- und E-Mail-Marketing mit Blick auf die DSGVO

Neben der DSGVO ist in punkto Werbeeinwilligung auch das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) von Bedutung. Wir klären auf, welches Gesetz und welche Verordnung für den Mailingversand von Bedeutung ist.


Ist die Einwilligung zum Newsletter nachweisbar?

Es gilt ein eindeutiges "Ja": Die Einwilligung des Empfängers muss nachweisbar sein! In vielen Gesprächen mit Kunden und Interessenten zeigt sich viel Unsicherheit, wenn es um die Einwilligung oder Permission der Empfänger von Mailings geht. Dieser Beitrag soll helfen, mehr Sicherheit im Umgang mit diesem Thema zu schaffen.


Datenschutzerklärung für Websites

Praktisch jedes Unternehmen hat heutzutage eine Website. Wie bei jedem Informations- und Werbemittel, sind auf Websites und in E-Mails rechtliche Vorschriften zu beachten. Dass eine Website in aller Regel ein Impressum benötigt und besonderes Augenmerk auf verlinkte Fremdinhalte zu werfen ist, ist dabei durchaus bekannt. Häufig gerät jedoch der Datenschutz in Vergessenheit.